Raspatorien, Elvatorien

(1 Produktgruppe)

Wofür wird ein Raspatorium genutzt?

Raspatorien sind chirurgische Schabinstrumente zur Entfernung von Weichgewebe vom Knochen. Bei einem zahnchirurgischen Eingriff dienen sie dazu, den Mukoperiostlappen von der Knochenhaut (Periost) zu lösen und zurück zu klappen. Auf diese Weise kann der Zahnarzt das Operationsfeld freilegen und mit der Behandlung fortfahren. Der Einsatz eines Raspatoriums ist zum Beispiel bei einer Wurzelspitzenresektion erforderlich oder beim Einbringen von Implantaten.

Welche Klassifizierungen / Arten von Raspatorien gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Raspatorien, die sich in ihrer Form und Funktion leicht unterscheiden. Das bekannteste Raspatorium ist das 16 cm lange Modell nach Williger. Das Instrument ist leicht gebogen und verfügt über einen Rillengriff. Sie finden dieses Modell natürlich auch im Sortiment von Omnident. Demgegenüber sind andere Modelle, die in der Chirurgie Anwendung finden und als Elevatorium bezeichnet werden, eher stumpfrandig und sehr flach.

Wie werden Raspatorien aufbereitet?

Als Medizinprodukt der Risikoeinstufung kritisch A müssen Raspatorien den Richtlinien folgend mittels Tauchdesinfektion oder Thermodesinfektor desinfiziert und anschließend sterilisiert werden. Gegebenenfalls kann auch eine Vorreinigung notwendig sein.


  • Logo von Rheinland-Dental GmbH & Co KG
  • Logo von Med-Dent24
  • Logo von C. KLÖSS DENTAL
  • Logo von GERL DENTAL
  • Logo von WOLF + HANSEN
  • Logo von VAN DER VEN
  • Logo von Minilu
  • Logo von BCO
  • Logo von DENSION
  • Logo von PAVEAS DENTAL
  • Logo von Altmann Dental
  • Logo von GARLICHS
  • Logo von Dental Eggert
  • Logo von denteris
  • Logo von Funck
  • Logo von Klapperzähnchen
  • Logo von KERN
  • Logo von Dentalversender
  • Logo von MULTIDENT Dental GmbH
  • Logo von dental 2000
  • Logo von CUT Dental
  • Logo von futura dent
>