Mundspiegel, Mundspiegelgriffe

Eines der wichtigsten Instrumente, das der Zahnarzt im Rahmen der Untersuchung der Mundhygiene und Diagnostik einsetzt, ist der Mundspiegel (auch Dentalspiegel oder Zahnarztspiegel genannt). Er erlaubt es dem Arzt, auch auf die Bereiche sehen zu können, die ansonsten verdeckt bleiben - entweder, indem mit ihm Wange oder Zunge zur Seite geschoben werden, oder über die spiegelnde Oberfläche. Dazu gehören vor allem die Innenseiten der Zähne und die Außenseiten der hinteren (Backen)Zähne.

Ein Dentalspiegel besteht üblicherweise aus einer runden Spiegelfläche und einem Griff, die aneinander geschraubt werden können. Er gehört zu den zahnärztlichen Diagnostikinstrumenten in die CE-Gefahrenklasse 2 und muss deshalb ein CE-Zeichen tragen.

Spezielle Einlagen oder Beschichtungen verhindern, dass der Mundspiegel während der Behandlung beschlägt. Wie bei allen medizinischen Produkten gibt es verschiedene Varianten von Mundspiegeln, die sich in Größe, Form, Qualität, Haltbarkeit und Resistenz gegenüber Sterilisationsmethoden und Desinfektionslösungen voneinander unterscheiden. Auch Omnident hat unterschiedliche Sorten Mundspiegel in verschiedenen Varianten sowie die passenden Mundspiegelgriffe im Sortiment.

Mehr erfahren

(3 Produktgruppen)

Welche Arten Mundspiegel gibt es von Omnident und wie unterscheiden sie sich?

OMNIDENT Mundspiegel Standard: Die Standard-Mundspiegel von Omnident bestehen aus rostfreiem Edelstahl und besitzen eine spezielle Silber-Titan-Beschichtung, die sie extrem lange haltbar macht. Ihre hohe Reflektionsfähigkeit sorgt für beste Spiegelqualität. Natürlich sind die Spiegel desinfizierbar und sterilisierbar. Neben den flachen Spiegeln (plan), die ein normales Bild zeigen, gibt es hohle Spiegel, die das Bild vergrößern. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Varianten:

  • plan 20 mm
  • plan 22 mm
  • plan 24 mm
  • vergrößernd 22 mm
  • vergrößernd 24 mm


OMNIDENT Mundspiegel Rhodium: Bei den Omnident Mundspiegeln Rhodium findet die Reflektion dank einer speziellen Versiegelung direkt auf der Oberfläche statt, wodurch ein absolut scharfes Spiegelbild in bester Qualität erzielt wird. Auch diese Mundspiegel sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und sowohl desinfizierbar als auch sterilisierbar. Durch das Edelmetall Rhodium sind sie darüber hinaus auch gegenüber säurehaltigen Lösungen resistent. Auch diese Art gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Welche Mundspiegelgriffe gibt es?

Passend zu den Mundspiegeln bietet Omnident verschiedene Mundspiegelgriffe an. Alle Griffe sind hohl gearbeitet und daher sehr leicht. Abgesehen davon unterscheiden sie sich in Länge, Form und Material. Die Auswahl der Griffe bestimmt in erster Linie die persönliche Vorliebe oder Gewohnheit. Zur Auswahl stehen unter anderem:

  • 125 mm lange, kantige Griffe aus Messing (verchromt)
  • 125 mm lange, kantige Griffe aus Edelstahl (poliert)
  • 135 mm lange Griffe aus Edelstahl (poliert) in Fingerform
  • Griffe aus Edelstahl mit Grip durch spezielle Riffelung

Tipps zur Handhabung und Lagerung

Medizinische Instrumente wie Mundspiegel sollten trocken aufbewahrt werden. Darüber hinaus gibt es keine besonderen Anforderungen an die Lagerung. Bei einer trockenen Aufbewahrung ist die Lagerung für unbegrenzte Zeit möglich.

Die Handhabung von Mundspiegeln ist sehr einfach: Die Spiegel werden in die passenden Griffe geschraubt und auf festen Sitz und Funktionstüchtigkeit überprüft. Wenn hier nichts zu beanstanden ist, sind die Spiegel einsatzbereit - vorausgesetzt sie wurden bereits fachgerecht aufbereitet.

Wie müssen Mundspiegel aufbereitet werden?

Da Mundspiegel unsteril ausgeliefert werden, müssen sie vor der ersten (und jeder weiteren) Verwendung gereinigt und sterilisiert werden. Überprüfen Sie zunächst, ob der Dentalspiegel unbeschädigt ist. Wenn er optisch in einwandfreiem Zustand ist, folgen Sie bitte den Empfehlungen zu Hygiene- und Sterilisationsmaßnahmen auf der Verpackung.

Tipps:

  1. Führen Sie die Wiederaufbereitung der Zahnarztspiegel möglichst schnell nach deren Verwendung durch.
  2. Insbesondere Gewebe-, Blut- oder Arzneimittelrückstände sind unverzüglich von den Instrumenten zu entfernen.
  3. Legen Sie die Instrumente nicht in Kochsalzlösung, denn hier besteht die Gefahr einer Loch-/Spannungsrisskorrosion.
  4. Verwenden Sie nur geeignete Reinigungs- und Desinfektionsmittel.


Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der möglichen Wiederaufbereitungen. Die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation der Zahnarztspiegel hat keinen Einfluss auf deren Lebensdauer, sofern Sie sich an die Herstellervorgaben halten.

Achtung: Verchromte Griffe für Dentalspiegel dürfen nicht im Thermodesinfektor oder im Ultraschallbad gereinigt werden!


  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von