Hände-Desinfektion

Die wichtigsten “Instrumente” in der Zahnarztpraxis sind die Hände der Mitarbeiter. Deshalb gelten sie in der Zahnmedizin zugleich als wichtigste potenzielle Überträger von Krankheitserregern, die eine Gefahr für das Praxisteam und die Patienten darstellen. Aus diesem Grund sollte in jeder Zahnarztpraxis zu jeder Zeit großes Augenmerk auf der Händehygiene und -desinfektion liegen. Das betrifft nicht nur die Zahnärzte selbst, sondern das gesamte Praxispersonal.

Mehr erfahren

(3 Produktgruppen)

Wann sollte eine Händedesinfektion erfolgen?

Grundsätzlich ist zwischen der hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion zu unterscheiden. Die chirurgische Desinfektion erfolgt vor Operationen oder anderen invasiven Eingriffen. Sie betrifft alle Personen, die unmittelbar an dem Eingriff beteiligt sind. Das genaue Vorgehen ist in DIN EN 12791 festgelegt.

Die hygienische Händedesinfektion (nach DIN EN 1500) sollten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Praxisteam immer vornehmen,

1. bevor sie den Arbeitsplatz im Behandlungsbereich vorbereiten.
2. vor und nach jeder Behandlung eines Patienten, auch wenn Schutzhandschuhe getragen werden (Ausnahme: reine Beratung)
3. nachdem sie in Kontakt mit potenziell kontaminierten Instrumenten oder Abformmaterialien gekommen sind.
4. wenn sie die Behandlung unterbrechen und Kontakt mit potenziell kontaminiertem Umfeld hatten.
5. nachdem sie den Arbeitsplatz gewartet haben.
6. nach jedem Toilettenbesuch.

Womit sind die Hände zu desinfizieren?

Das Desinfektionsmittel muss auf der sogenannten VAH-Liste (Liste des Verbunds für Angewandte Hygiene) stehen. Dann können Sie sicher sein, dass es sich um ein alkoholisches Händedesinfektionsmittel handelt, dessen Wirksamkeit von einer unabhängigen Stelle überprüft und bestätigt wurde.

Je nach Produkt ist das Desinfektionsmittel für eine gewisse Zeit in den Händen zu verreiben. Dabei dürfen Problembereiche wie Nagelfalzen, Daumen, Fingerseitenkanten, Fingerkuppen und Zwischenräume zwischen den Fingern nicht vergessen werden.

Zur gründlichen Desinfektion reichen in der Regel wenige Milliliter Desinfektionsmittel aus. Wichtig ist jedoch, dass genügend Desinfektionsmittel entnommen wird, um die Hände damit über die vom Hersteller angegebene Einwirkzeit feucht zu halten. Nur dann kann das Händedesinfektionsmittel seine Wirkung gegen Bakterien und/oder Viren zuverlässig entfalten.

Händedesinfektionsmittel von Omnident

Im Sortiment von Omnident finden Sie verschiedene gebrauchsfertige Mittel zur Händedesinfektion: Omnihand und Omnihand Gel.

Omnihand Gel eignet sich zur hygienischen Händedesinfektion mit remanenter Wirkung. Das heißt, das alkoholische Gel macht bestimmte Schadorganismen unschädlich. Seine Wirkung entfaltet es, wenn Sie die Hände mit dem Gel einreiben und für etwa 30 Sekunden feucht halten.
 

Omnihand ist ein Mittel zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion und besitzt eine Zulassung als Arzneimittel. Es wirkt bakterizid (inkl. TbB) und innerhalb von 15 Sekunden auch viruzid (HBV, HIV). Die viruzide Wirkung von Omnihand gegen Noroviren tritt gemäß EN 14476 30 Sekunden nach Anwendung des Mittels ein. Für eine chirurgische Desinfektion ist eine Einwirkzeit von 5 Minuten einzuhalten. Ein großer Vorteil ist, dass das Desinfektionsmittel weder Duftstoffe noch andere potenzielle Allergene enthält und - selbst bei häufiger Anwendung - sehr hautverträglich ist. Omnident bietet Omnihand für Zahnarztpraxen und Labore in der praktischen 500 ml Eurospenderflasche, als 1 Liter Spenderflasche und als 5 Liter Kanister zum Nachfüllen an.


Achtung: Biozidprodukte wie Desinfektionsmittel sind vorsichtig zu verwenden. Lesen Sie vor dem Gebrauch immer das Etikett und die Produktinformation.

Selbstverständlich bietet Omnident auch die passenden Wandspender für Desinfektionsmittel (Omnistar, Omnistar Touchless).


  • Logo von KERN
  • Logo von Med-Dent24
  • Logo von C. KLÖSS DENTAL
  • Logo von Dentalversender
  • Logo von futura dent
  • Logo von Funck
  • Logo von denteris
  • Logo von Minilu
  • Logo von dental 2000
  • Logo von WOLF + HANSEN
  • Logo von Altmann Dental
  • Logo von PAVEAS DENTAL
  • Logo von Klapperzähnchen
  • Logo von GARLICHS
  • Logo von Dental Eggert
  • Logo von VAN DER VEN
  • Logo von BCO
  • Logo von DENSION
  • Logo von CUT Dental
  • Logo von GERL DENTAL
  • Logo von Rheinland-Dental GmbH & Co KG
  • Logo von MULTIDENT Dental GmbH
>