Desinfektionstücher

Desinfektionstücher sind unverzichtbar für die Flächen- und Wischdesinfektion in der Zahnarztpraxis. Sie verhindern eine Keimübertragung über das Mobiliar und verringern so das Risiko einer Kreuzkontamination beim Kontakt mit verunreinigten Instrumenten oder Händen. 

Omnident bietet mit Omniwipes die passenden Desinfektionstücher für jeden Bedarf. Neben den Klassikern Omniwipes und Omniwipes Lemon, die ideal geeignet sind zur Desinfektion kleiner Flächen (wie Hand- und Winkelstücke) und Arbeitstische, finden Sie in unserem Sortiment auch

  • vorgetränkte feste Desinfektionstücher (wet & easy PLUS)
  • fertig getränkte SuperSoft Desinfektionstücher (wet neutral, wet lemon, wet fleur)

Mehr erfahren

Welche Varianten von Desinfektionstüchern gibt es?

Grundsätzlich ist zwischen trockenen, feuchten oder getränkten Desinfektionstüchern zu unterscheiden. Die trockenen Tücher werden erst nach der Entnahme mit einem Desinfektionsmittel befeuchtet. Vorgetränkte Desinfektionstücher können direkt nach der Entnahme zum Einsatz kommen, was sich im Praxisalltag oft als vorteilhaft erweist. 

Was ist der Vorteil von fertig getränkten Desinfektionstüchern?

Bei fertig getränkten Desinfektionstüchern müssen Sie nicht auf die Kompatibilität von Tuch und Desinfektionsmittel achten, da beides bereits optimal aufeinander abgestimmt ist. Außerdem ist keine Unter- oder Überdosierung des Desinfektionsmittels möglich. Und nicht zuletzt bedeutet die Verwendung vorgetränkter Desinfektionstücher auch eine Zeitersparnis.

Welche Wirkungsspektren gibt es?

Die für die Tissues verwendeten Desinfektionsmittel haben ein bestimmtes Wirkungsspektrum, welches anzeigt, welche Erreger das Mittel inaktiviert bzw. abtötet. Welche Wirkungsspektren es bei der Desinfektion gibt, zeigt die folgende Tabelle:

Bezeichnung wirksam gegen
bakterizid Bakterien
levurozid Hefepilze
tuberkulozid Tuberkulose-Bakterien
begrenzt viruzid behüllte Viren
begrenzt viruzid plus behüllte Viren sowie Adeno-, Noro- und Rotaviren
(voll)viruzid behüllte und unbehüllte Viren

Was ist ein Vier-Felder-Test?

Der Vier-Felder-Test ist ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln und -tüchern auf nicht-porösen Oberflächen (DIN EN 16615). Geprüft wird die bakterizide und levurozide Wirkung der Mittel. Die Testfläche besteht aus einer PVC-Oberfläche, auf der nebeneinander insgesamt vier Quadrate (je 5 cm²) aufgezeichnet werden. 

Das erste Quadrat wird mit den Mikroorganismen, auf deren Wirksamkeit hin das Mittel getestet werden soll, kontaminiert. Die übrigen drei Testfelder bleiben steril. Nachdem die Testfläche getrocknet ist, beginnt der Test: Ein vorgetränktes Desinfektionstuch wird mit einem vorgegebenen Druck über alle vier Testfelder gewischt, und zwar von Feld 1 (kontaminiert) bis zu Feld 4 und dann in entgegengesetzter Richtung wieder zurück zu Feld 1. Nach dem Ende der vom Desinfektionsmittel- bzw. -Tuchhersteller vorgegebenen Einwirkzeit wird untersucht, wie hoch die mikrobiologische Kontamination auf den einzelnen Feldern ist. Daraus lässt sich ableiten

  1. wie viele Prüforganismen an den kontaminierten Stellen abgetötet wurden und
  2. in welchem Ausmaß die Verschleppung zu einer Ausbreitung der Mikroorganismen geführt hat

Warum ist das Trägermaterial (Tuch) der Tissues überwiegend aus PES?

Tissues aus PES (Polyester) in Kombination mit Vlies zeichnen sich durch ein optimales Aufnahme- und Abgabeverhalten aus. Das bedeutet, dass das Desinfektionsmittel gut aufgenommen und auf die zu desinfizierenden Flächen abgegeben wird. So kann eine sichere Desinfektion gewährleistet werden. 

Aufbereitung der Spendereimer für Desinfektionstücher

Praktisch zur Aufbewahrung der Desinfektionstücher sind passende Spendereimer. Diese müssen jedoch vor einer erneuten Befüllung mit Tüchern gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Dies kann entweder über eine Wischdesinfektion mit einem alkoholischen Desinfektionsmittel erfolgen oder in einem Reinigungs- und Desinfektionsgerät.


  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von