Abformlöffel

Welche Arten von Abformlöffel gibt es?

Zu den bekanntesten Formen gehören die sogenannten Rimlock und Ehricke-Abformlöffel. Ehricke Löffel sind nach einem Berliner Zahnarzt genannt. Sie eignen sich für den bezahnten und unbezahnten Kiefer und galten jahrzehntelang als Abformlöffel der Wahl. Es gibt die metallischen Löffel sowohl in glatter als auch in perforierter Variante. Rim-Lock-Löffel bestehen aus verwindungsfreiem Edelstahl und besitzen an den Rändern Metallwülste. Diese Retentionen dienen der besseren Haftung des Abdruckmaterials. Tatsächlich ist die Dimensionsstabilität der fertigen Abformung bei Rim-Lock-Löffeln größer als bei anderen perforierten Löffeln.

(2 Produktgruppen)

Omnident Abdrucklöffel

Omnident hat zwei Arten von Löffeln für Oberkiefer (OK) und Unterkiefer (UK) im Sortiment:

Die klassischen Abdrucklöffel aus 18/8 Edelstahl verfügen über einen durchgehend anliegenden Randschlussbügel und sorgen so für eine ausgezeichnete Retention des Abdruckmaterials. Bei diesen Löffeln ist kein Haftvermittler nötig.

Daneben gibt es die Omnident Abdrucklöffel nach Ehricke aus verwindungssteifem Edelstahl. Die Perforation ermöglicht einen perfekten Halt der Abformmasse. Maximale Korrosionsbeständigkeit und gerundete Kanten sind weitere Merkmale der Abformlöffel, die Sie wahlweise per Autoklav, Thermodesinfektion oder Ultraschallreinigung reinigen und desinfizieren können.

Sämtliche Abformlöffel von Omnident sind in verschiedenen Größen erhältlich.

Welche Größen gibt es?

Die Größenangaben variieren je nach Art der Abformlöffel.

So können Sie bei den Omnident zwischen folgenden Größen zur Abformung wählen:

  • XL / 1
  • L / 2
  • M / 3
  • S / 4
  • XS / 5

Bei den Abdrucklöffeln nach Ehricke haben Sie die Wahl zwischen fünf verschiedenen Formen: BO 0-4 kennzeichnet die verschiedenen Größen der Löffel für Oberkiefer und BU 0-4 für Unterkiefer.

Die Auswahl der richtigen Löffelgröße ist für die Qualität der Abformung von großer Bedeutung. Ist der Löffel zu groß, braucht es zu viel Abformmaterial, um das Instrument zu füllen. Ist er zu klein, passt nicht genügend Abformmasse hinein, um einen aussagekräftigen Abdruck zu erhalten. Außerdem besteht die Gefahr, dass beim Herausnehmen der Abformung Material verloren geht. Deshalb sollte zum Beispiel bei der Verwendung von Alginat zwischen dem abzuformenden Objekt und der Löffelwand mindestens 4 Millimeter Platz sein.

Tipp: Wenn die Löffelbreite passt, aber die Länge nicht ausreicht, können Sie sich mit einfachen Kunststoffverlängerungen behelfen.

Was ist bei der Aufbereitung der Abformlöffel zu beachten?

Wie jedes Instrument, das zur mehrmaligen Verwendung in der Zahnarztpraxis geeignet ist, müssen auch die Löffel für die Abformung sorgfältig aufbereitet werden. Meistens ist ein Reinigungsmittel mit pH-Wert zwischen 7 und 10 zu empfehlen. Bei starken Verschmutzungen durch die Abformung ist es sinnvoll, die Löffel vor der automatischen Reinigung einer manuellen Vorreinigung und der Reinigung im Ultraschallbad zu unterziehen. Legen Sie die Löffel stets mit den Öffnungen nach unten in die Reinigungslösung, damit Sie sicher sein können, dass das Reinigungsmittel vollständig abfließen kann.

Je nach Abformmasse und -löffel kann der Einsatz von Löffeladhäsiven erforderlich sein. Diese als Spray oder Liquid erhältlichen Lösungen erzeugen eine dünne Klebeschicht und sorgen für eine gute Haftung zwischen Löffel und Abformmaterial. Adhäsive müssen sehr sorgfältig entfernt werden. Zur schonenden aber effektiven Reinigung der Abformlöffel bietet sich Omni Tray Cleaner. Dieses Reinigungskonzentrat können Sie verdünnt (5 %), hochkonzentriert (10 %) oder pur verwenden - auch im Ultraschallbad.


  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von
  • Logo von Logo von Logo von Logo von Logo von