Papierspitzen

Die Wurzelkanalbehandlung bedarf besonderer Instrumente. Dazu gehören auch sogenannte Papierspitzen in unterschiedlichen Größen. Hierbei handelt es sich um feine Spitzen aus saugfähigem Papier, die sich nach vorne hin verjüngen. Im Sortiment von Omnident finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Papierspitzen in der praktischen Schiebeschachtel - natürlich sterilisiert und mit der üblichen Farbcodierung. 

Mehr erfahren

(1 Produktgruppe)

Wofür benötigt man Papierspitzen?

Papierspitzen kommen in der Endodontie zum Einsatz. Dort dienen sie dazu, bei einer Wurzelkanalaufbereitung die geöffneten, gereinigten und desinfizierten Kanäle zu trocknen oder Medikamente zu applizieren. Auch können sie diagnostische Informationen liefern. Wenn zum Beispiel die Berührung der Wurzelspitze (von innen) mit einer Papierspitze nach der Entfernung eines Zahnnervs große Schmerzen verursacht, deutet das auf eine übermäßige Trigeminus Schmerzübertragung hin. Diese bedarf einer besonderen Behandlung durch den Zahnarzt. Darüber hinaus können Papierspitzen auch Aufschluss über die Arbeitslänge geben, indem man ihre aufgesaugte Flüssigkeitsmenge bewertet. Ein solcher Test ist sinnvoll, um zu überprüfen, ob die Kanäle vollständig getrocknet sind. In diesem Fall ist an den Spitzen vorne keine Feuchtigkeit sichtbar. 

Hinweis: Um zu verhindern, dass Keime in den Wurzelkanal eindringen, ist es von größter Bedeutung, für die Wurzelkanalaufbereitung nur sterile Instrumente und Hilfsmittel zu verwenden. Deshalb sind sämtliche Papierspitzen im Sortiment von Omnident bereits sterilisiert. 

Angesichts der vielen Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten der Papierspitzen erklärt sich auch ihre spezielle Form: Sie wird nach vorne hin immer schmaler, um sich der Öffnung im Wurzelkanal anzupassen. Hierfür stehen verschiedene Größen zur Verfügung.

Welche Größen gibt es?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Wurzelkanalaufbereitung ist, die Tiefe des Wurzelkanals genau zu kennen und die Instrumente darauf abzustimmen. Das gilt auch für die Papierspitzen, die zum Trocknen der Kanäle zum Einsatz kommen. Um in einem ersten Schritt einen Großteil der Flüssigkeit im Wurzelkanal aufzusaugen, empfiehlt sich die Verwendung größerer und dickerer Spitzen. Danach lässt sich der noch verbliebene Rest Feuchtigkeit mithilfe von sehr kleinen und feinen Spitzen aufsaugen. 

Die Größe der Spitzen ist farbcodiert, das heißt, Sie können die Größe auf einen Blick an der Farbe erkennen. 

Farbcodierung der Papierspitzen

Die Farbcodierung der Spitzen erleichtert und beschleunigt den Arbeitsablauf und verhindert die Verwechslung unterschiedlicher Größen. Nach der Hälfte der verfügbaren Größen wiederholen sich die Farben:

Größe Farbe
15 weiß
20 gelb
25 rot
30 blau
35 grün
40 schwarz
45 weiß
50 gelb
55 rot
60 blau
70 grün
80 schwarz

Andere Hilfsmittel in der Endodontie

Neben den Papierspitzen (sterilisiert) kommen noch viele weitere Hilfsmittel bei der Wurzelkanalaufbereitung zum Einsatz. Hierzu gehören unter anderem:

  • Guttaperchaspitzen - zur Füllung der Wurzelkanäle
  • Schaumstoffeinsätze - für Endo-Instrumententräger
  • Endo Nadeln - zur Aufbereitung der Wurzelkanäle
  • Feilen und andere Instrumente für die manuelle Wurzelkanalaufbereitung

Selbstverständlich finden Sie auch diese Hilfsmittel in großer Auswahl und bester Qualität im Sortiment von Omnident.


  • Logo von denterisLogo von WOLF + HANSENLogo von AltschulLogo von KlapperzähnchenLogo von KERN
  • Logo von NIHOLogo von Shopping DentalLogo von dental bauerLogo von BCOLogo von VAN DER VEN
  • Logo von Bruns + KleinLogo von futura dentLogo von C. KLÖSS DENTALLogo von GARLICHSLogo von PAVEAS DENTAL
  • Logo von DENSIONLogo von FunckLogo von Med-Dent24Logo von MiniluLogo von Profimed
  • Logo von dental 2000Logo von Dental EggertLogo von DentalversenderLogo von CUT DentalLogo von GERL DENTAL